Filter
  • Endlich ist es so weit :-)

    Gerade bin ich zu gange mit meiner neuesten "Anschaffung". Ein ganzer Black-Angus Bulle. Allen anderen zum trotz, denn anhören musste ich mir viel, von selbst ernannten Experten: Das Fleisch ist zu Fett, da bezahlst du zu viel, der Knochenanteil ist zu groß. Doch ich habe dem massiven Druck stand gehalten, allen Wiedersachern kann ich nun das Gegenteil beweisen. Das Tier wog ausgeschlachtet 400kg (das ist absolut normal). Das Fett von einer Keule passt in meine Hosentasche ;-) Die Knochen sind im gegensatz zum "Normalo-Fleisch" eher kleiner. Dazu kommt ja auch noch die ganze Art und Weise der Haltung. In der Magdeburger Börde gibt es halt Land ohne Ende und wenn es hoch kommt sind die Tiere mal 3 Monate in einem Stall aber erst bei argen Minusgraden. Das alles habe ich mit meinen eigenen Augen gesehen und es hat mich überzeugt! Ich bin stolz auf Herrn Jung, ein klasse Züchter und ein ganz netter Mensch, der gar nicht das Klischee des typischen Bauern erfüllt. Und ich bin stolz darauf, dass ich mich nicht habe beirren lassen. Und nun ist der Ball bei Ihnen, den Endverbrauchern, wir werden sehen. Wer noch etwas vom Fleisch abbekommen will möge sich beeilen, denn das Bestellbuch ist gut gefüllt, trotz des Preises, der sich nur 2,-€ über der Massentierhaltung bewegt. Offensichtlich ist mein Fleisch viel Geiler als der Geiz...

    angusauto

  • Dinge die nicht sein dürfen

    Nun hab ich den Salat und schäme mich in Grund und Boden. Im durchschnitt passiert es aller 5 Jahre 1x.

    Horrorszenario, vergessen einen Partyservicekunden zu beliefern.

    Auf dem Zettel Stand dick 23.11.2012, Heute. Ich sehe den Zettel schon die ganze Woche an und war der Überzeugung es ist Samstags. Heute (Freitag) hatte ich auch zu liefern, aber woanders hin. Nun hatt der gute Mann schon 18:25 angerufen wo denn sein Essen bleibt. Die Verkäuferin am Telefon, kommt zu mir und fragt mich. Ich zu Ihr alles im grünen Bereich Auto ist schon beladen wir sind pünktlich 19:00 Uhr da. Ich habe nochmal alles durchgesehen, der Fahrer macht sich vom Acker. Feierabend denke ich so bei mir. Da kommt die Verkäuferin schon wieder und sagt der Mann von vorhin will endlich sein essen haben. Ich nehme den Hörer selbst in die Hand. Er nennt seinen Namen, mir wird schlecht. Der A5 formatige Zettel, leuchtend gelb hängt an der Pinnwand. Ich schaue drauf, Tatsache, Heute vor einer Stunde. Was mag wohl jetzt in diesem Mann vorgehen? Er denkt ich bin ein Lügner, da ich ja schon vor 30 Minuten sagte wir kommen gleich. Und er denkt ich bin verblödet, oder will in verar..... . Mit Recht. Dinge die nicht sein dürfen, so die Überschrift dieses Beitrags. Das Telefonat endet mit den Worten: "Ihren Laden betrete ich bestimmt nie wieder so lange ich lebe!". Shit. Morgen kurz vor Mittag fahr ich hin, nehm das Essen für Ihn zum aufwärmen mit und hoffe er wirft es mir nicht an den Kopf. Nun versuche ich zu schlafen, wird eher schwierig werden....

  • Das hat mir gerade noch gefehlt

    Zu schreiben gäbe es viel, allein die Finger verweigern ihren Dienst.

    Chefchen ist krank, doch wenn Ihr alle lieb an mich denkt, ist das auch bald überwunden...

    Gute Nacht!

  • Treuepunkte

    Ha, zu meiner großen Freude, Heute wieder eine Anfrage via Homepage. Gefragt wurde danach:

    treuepunkt

    Was hat es wohl damit auf sich? Im Marketing nennt man es schlicht und ergreifend "Kundenbindungsprogramm". Mag sein, dass es so ist. Ich betrachte es eher als kleinen Bonus für echte Stammkunden und nutze es, um Ihnen auch ein Stück weit wieder etwas zurück zu geben. Oh mein Gott, ich klinge wie ein Politiker, viel gesagt, und doch gar nichts...

    Wenn man 20 Stück dieser Punkte zum Einkauf vorweisen kann, bekommt man direkt eine Gutschrift von 10,-€. Wenn ich es richtig überblicke dann bedeutet das einen dauerhaften Rabatt von ca. 5%.

    Nun bleibt mir nur noch zu hoffen, dass die anfragende Kundin nicht schon derer 1000 gesammelt hat ;-)

     

  • Es brennt noch Licht...

    Mahlzeit. Feierabend nochmal so weit!

    ...pflegte meine Meestern (Meisterin) immer zu sagen. Doch damals erschloß sich mir der Sinn noch nicht ;-) Gut 20 Jahre später bin ich mir der Bedeutung dieses Ausspruchs sehr wohl bewusst. Schluß mit den alten Zeiten! Zur Sache. Samatags verrichte ich ja meistens meinen Dienst alleine. Zeit ist eigentlich nie, aber Heute bin ich 3.00 Uhr aus dem Bett gekrabbelt. Die Herstellung der Leberwurst stand an. 4 leckere Sorten sind entstanden.

    Kaninchenleberwurst mit Calvados-Apfelleberwurst

    Kalbsleberwurst

    Preisselbeerleberwurst

    Edelkirschleberwurst

    Zum jetzigen Zeitpunkt schwimmen die Därme noch im Kessel. Die Pause hab ich mir verdient. Natürlich zum bloggen. Um mich herum haben alle Läden schon 2 Stunden geschlossen. Doch meine Ladenklingel gibt mir recht und verlangt schon wieder nach neuen Battarien. Fix aufrauchen, dann sauber machen. Sie hören richtig, hier schrubbt der Chef noch aktiv mit! Sehr gern sogar - is ja sonst keiner da :-) Wenn die Wurst aus dem Kessel kommt mach ich fix noch ein Bild. Übrigens haben wir jetzt exakt 7 Sorten feine Leberwurst im Angebot. Meister, bitte Pause beenden...

  • Crunchie Teewurst

    Lecker schmecker, endlich die Faulheit besiegt, denn es ist ein Heidenaufwand -Sie- herzustellen. Jetzt fehlen -Ihr- nur noch zwei Tage kalter Schwitzrauch dann können Sie zuschlagen. Dies ist eines der wenigen Produkte, das ich als ganz nah dran an 100% Perfektion bezeichnen würde. Und es gibt -Sie- nur bei mir, Fleischermeister Sten Höhl in Brandis. Meinem Hirn ist Sie entsprungen, mit meinem Bruder habe ich getüftelt, Heute habe ich -Sie- hergestellt und für Gut befunden.

    Doch wer ist -Sie-?

    Crunchie Teewurst ist -Ihr- Name.

    Was ist drin?

    Verrate ich nur unter Folter.

    Wie schmeckt Sie?

    Kaufen Sie -Sie-!

    crunchie

  • Zu tun...

    Sie werden sich sicher schon fragen, was macht der bloggende Fleischermeister? Isser eingeschlafen? Oder noch schlimmer hat er keine Lust mehr? Nichts davon ist zutreffend. Die Antwort ist so einfach: ich arbeite! Kampf an allen Fronten. Schon wieder eine Neueinstellung (mehr dazu später), Monatsende - Buchführung abschließen und dem Herrn der Zahlen übergeben, Wurst herstellen (meine eigentliche Berufung). Diese Woche war wieder Tüfteln angesagt um den Mitbewerbern eins auszuwischen. Denn es geht mir ehrlich gesagt auf die Ketten, wenn ich meine Angebote veröffentliche und am nächsten Tag werde ich unterboten. Aber liebe Leute, keine Angst, wir definieren uns nicht über den Preis, sondern über unsere Produkte. Deshalb darf die Welt gespannt sein was wir so alles produziert haben diese Woche. Morgen Abend stelle ich es ins Netz und dann liebe Kollegen viel Spaß beim kopieren & schlaft schön weiter....

    "Wir sind die Borg - Wiederstand ist zwecklos!"

    Jetzt hab ich denen aber gegeben ;-) Bis Morgen liebe Leser!